Kinder/Toddlers

Keine Secondhand Kultur

Ich verkaufe und kaufe wirklich gerne auf  Secondhand Plattformen..
Neben dem Gefühl hier Geld zu sparen (oder auch zu verdienen) hat der Gedanke der Wiederverwendbarkeit für mich eine große Bedeutung.
Dinge in unserer Wohnung – ob Klamotten, Geräte, Möbel, Bücher – die noch gut in Schuss sind, funktionieren und gut brauchbar sind, kann ich beispielsweise nicht in den Mist geben. Ich verkaufe oder verschenke sie, denn:
„Das kann bestimmt noch jemand brauchen!“

Das Einzige was mich wirklich stört auf all den Online Secondhand Plattformen ist, dass es leider immer wieder Leute gibt, die einfach keinen Anstand haben. Einige wenige Käufer und auch Verkäufer sind einfach richtig unverschämt und sozusagen die schwarzen Schafe unter uns.

VERKAUFEN:

Natürlich werde ich von dem Neupreis einen Abschlag machen müssten – meist sogar mehr als 50% davon. Aber das ist natürlich abhängig davon was es ist, wie alt, welcher Zustand, Nachfrage usw.
Ich habe mir im Vorfeld auch überlegt, was ich in etwa dafür haben will. Und gerne lasse ich mit mir über einen Nachlass reden – was ich jedoch ablehne sind Ansagen wie:
„Um xy nehme ich es“ – und dabei werden enorme Preisabzüge gemacht.
Leute – ganz im ernst – wenn ich es wem (fast) schenken will, dann suche ich mir aus, wem!!

Und zumindest das Minimum am Benimm wäre wünschenswert:
Begrüßung: Hallo XY
Inhalt: Ich interessiere mich für…
Verabschiedung: Liebe Grüße

Das scheint nicht mehr üblich zu sein! Dabei machen gerade ein Hallo und Tschüss bei mir oft den Unterschied, ob ich jemanden etwas verkaufen möchte oder nicht.
Und ja, ich habe auch schon das eine oder andere Mal einfach nicht geantwortet!

Aber was mich anfangs wirklich fassungslos werden hat lassen ist, dass einem noch weniger Respekt und Freundlichkeit entgegenkommt, wenn Dinge verschenkt werden. Mag man nicht glauben, ist aber so.
Ganz nach dem Sprichwort:

Was nichts kostet, ist nichts wert.

Es gibt auf Facebook eine Gruppe die heißt:

Wien verschenkt.

Eine großartige Idee und wirklich hilfreich. Hier posten viele Leute Dinge die sie gratis (!!) hergeben. Manchmal erlauben sich diese Leute noch anzumerken, dass es hier nicht um „first come, first save“ geht, sondern um „bitte/danke“ und wer bedürftig ist.

Aber die Allerwenigsten schaffen einen geraden freundlichen Satz zu schreiben. Und das ist oftmals nicht mal das Schlimmste daran – man mag es nicht glauben – aber wirklich viele Leute kommen oft einfach nicht die Sachen, die sie sich reserviert haben,  abholen. Also nicht nur, dass ich etwas verschenke, wird mir dann vielleicht auch noch die Zeit gestohlen….. Da fängt man an darüber nachzudenken, es doch einfach wegzuschmeissen.

Nachdem es mir leider einige Male passiert ist, habe ich beschlossen, bevor ich etwas an Kleidung verschenke, bringe ich es einem Second Hand Shop vom Roten Kreuz .So weiß ich, dass auf jedem Fall jemanden etwas Gutes getan wird.
Leider bin ich auch gezwungen es direkt zu bringen, denn die öffentlichen Kleiderspende-Sammelboxen werden ja in regelmässigen Abständen geplündert.
Den ärmsten der Armen fladderns das Gewand raus….

Kaufen:

Und dann kommen wir noch kurz zu den – oftmals auch nicht ganz so netten Verkäufern.
Bei manchen scheinen die Eurozeichen das Gehirn zu vernebeln.

Glaubt ihr nicht? Gebt mal bei willhaben folgende Beriffe ein:
– vintage
– Shabby chic oder
– Retro
Alles was alter Plunder ist, aber vielleicht ein klein wenig Antik aussieht (reicht schon späte 70iger Jahre) wird zum Neupreis angeboten.
Letztens hat jemand eine – offensichtliche – Arbeitsplatte mit Einschnitzen, Malerfarbe und Lack darauf , direkt VOR seiner Garage fotografiert und als modernen Tisch in shabby chic Stil betitelt. Verkaufspreis: 100 Euro
Na, wenn´s wer zahlt 🙂

Habe mir ausserdem gerade den Spaß gemacht und den Beriff „vintage“ eingegeben und unter Lampen wurde ich fündig. Eine hässliche 70iger Jahre Lampe kostet schlappe 2.500 Euro  – aber OHNE Leuchtmittel. Versteht sich 🙂
Aber vielleicht bin ich einfach nur ein Banause und weiß nicht, von welcher tollen Marke dieser tolle Luster ist, der den Preis natürlich rechtfertigt….

Betrug:
Ich bin ja eigentlich nie besonders misstrauisch – das wurde mir aber auch schon mal zum Verhängnis:
In meiner hochschwangeren Nestbauphase mit Kind 1 war ich überzeugt davon, dass ich unbedingt ein Sterlisationsgerät brauche  und habe auf meiner liebst Secondhand Online Plattform auch ein passendes Avent Gerät gefunden. Als Treffpunkt war bei einer Hausnummer auf der Strasse ausgemacht –  die Verkäuferin war in Eile, ich hochschwanger und in zweiter Spur stehend (was mich ja generell immer nervös werden lässt) .
Ich hatte also das Sackerl entgegengenommen. Die Verpackung kurz geöffnet, gesehen, Sterilisator ist drinnen und mich bedankt. Zuhause bin ich dann draufgekommen, die Dame hatte mir in die Verpackung eines Avent Sterilisator (den ich ja auch wollte) einen billigeren Nuk Sterilisator eingepackt.

Unknown.jpeg                 Unknown-1.jpeg
Beide Sterilisatoren können das Selbe – aber ich wollte halt den Philips Avent haben.
Eine kurze Millisekunde habe ich gehofft, dass die Dame hier vielleicht unabsichtlich den falschen Sterilisator eingepackt hat. Denn auch bei Kontrolle der Anzeige habe ich gesehen, Avent Verpackung & Avent Sterilisator. Beides war da abgebildet – kein Nuk Sterilisator weit und breit….
Aber meine Hoffnung über die Verwechslung löste sich ganz bald in Luft aus – >>
keine Mail wurde jemals wieder beantwortet.

Und das hat mich eigentlich am meisten geschockt – eine werdende Mama zu bescheissen, um 20 Euro zu verdienen. Wer macht denn sowas?!?

Daher Mamas das draußen: An das Gute im Menschen weiterhin glauben, aber vielleicht doch genau schauen und auch mal ein wenig nachfragen.
Gute Fragen sind zum Beispiel:
– Wie alt ist es?
– Wieviele Kinder haben es benutzt?
– Hast du es selbst neu gekauft ?
– Warum gibst du es her?
– >> und das Wichtigste: Wenn du bei der Person kein gutes Gefühl hast – dann einfach sein lassen.
Denn eines kann ich allen Mamas, die auf Schnäppchenjagd sind, garantieren –

ein gutes Angebot kommt immer wieder 🙂

cu xxx Euer Fräulein Wien

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s