Allgemein

5 Gründe für Marley Spoon

Das sag nochmal einmal Werbung funktioniert nicht.
Bei mir immer wieder. Vorallem wenn es ein tolles Angebot zum halben Preis gibt! Diesmal war es die Kennenlern-Aktion vom Marley Spoon – ehemalige Kochbox.

Das Konzept ist simple und doch sehr durchdacht. Marley und Spoon schickt dir alle Zutaten für deine ausgewählten Rezepte direkt nachhause.
Auf der Homepage entscheidest du dich zu allererst für die Größe deines Lieferumfangs  – wieviele Personen und für wieviele Gerichte. Und im Anschluss werden dir unterschiedliche Rezepte, angepasst an deine Geschmackswünsche, vorgeschlagen. Du suchst dir aus, was die am meisten zusagt und bekommst an einem Tag in der darauffolgenden Woche alle Zutaten nachhause geliefert. Wir haben das jetzt eine Woche ausprobiert und hier ist mein Fazit:

  1. Kein nerviges „Was soll ich kochen“
    Das war für uns der ausschlaggebende Grund. Wie oft stand ich ideenlos im Supermarkt und wollte nicht schon wieder Spagetti Bolognese oder Schinkenfleckerl kochen. Mir fehlt einfach die Zeit mich hinzusetzen, eine Auswahl an einfachen und schmackhaften Rezepten rauszusuchen und das Ganze dann auch noch einzukaufen. Und genau hier setzt Marley Spoon an.
  2. Keine Bindungsfrist
    Ich bin eigentlich immer sehr vorsichtig, bei Anmeldungen und Abschlüssen von Abos. Überzeugt hat mich, dass jederzeit eine Kündigung möglich ist – also sofern deine Bestellung noch nicht in Arbeit ist. Das war für mich ein wichtiger Grund, um überhaupt das Service auszuprobieren. Selbsterverständlich würde sich dein Abo sofort verlängern – aber die Abmeldung ist auf der Homepage groß und deutlich ausgewiesen! Großer Pluspunkt!
  3. Anlieferung & Verpackung
    Die Anlieferung erfolgt bei uns am Montag zwischen 17-21 Uhr. Meine Anmerkung – dass nach 20 Uhr bitte angerufen werden soll (damit die Türklingel unsere Kinder nicht weckt!) war sogar groß am Paket vermerkt.
    Die Verpackung selbst ist großartig. Schon beim Öffnen der Kiste wirst du von Marley und Spoon mit einer „persönlichen“ Karte begrüßt. Die Rezeptkarten haben ein Format von A4 sind auf einem abwaschbaren Karton gedruckt. (super Idee, wie ich später feststellte)
    Das gesamte Design ist sehr ansprechend und man hat richtig Freude beim Auspacken.
  4. Tolle Rezepte
    Wir hatten uns Rezepte ausgesucht, die nicht besonders scharf gewürzt sind und vor allem auch den Kindern schmecken würden. Hier unsere Auswahl:
    – cremiges Buchweizen-Risotto mit Putenschnitzel und Kräuter-Pesto
    (das war das erste Mal das wir mit Buchweizen gekocht haben)
    – Herbstliche Bolognese mit Hokkaidokürbis und Tagliatelle
    -> mein ABSOLUTER FAVORIT!!
    – Bunte Schupfnudelpfanne mit Schweine-Steack in cremiger Sauce
    – Saftige Raratouille-Sanwich mit Ricotta
    23472307_10213702020400284_3497881615950567673_n
    Fazit der Rezepte: Es war jedes hervorragend und vor allem teilweise mit Gewürzen oder Zutaten, die wir normalerweise nicht verwenden und die unseren „Kochhorizont“ erweitert haben .
    Tipp: Die Rezepte der aktuellen Woche sind auch immer online nachzulesen.
  5. Super Preis/Leistung
    Wir hatten das Glück das wir alles um die Hälfte des Preises ausprobiert hatten und daher auch nicht lange zögerten.
    Wir kamen aber mit den 4 Portionen für 2 Erwachsene und 2 Kindern (1 Jahr und 3 Jahre)  fast 1 Woche aus und mussten NICHTS wegschmeissen. Das war ein wirklich cooles Gefühl 🙂
    Daher  5 Sterne für das Preis/Leistungsverhältnis.

Wir werden es sicher bald mal wieder ausprobieren.
Schaut einfach mal vorbei – ich habe gesehen es gibt auch eine Weihnachtsbox… 🙂

bis bald,

euer Fräulein Wien

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s